Zukunftswerkstatt: Liberale Politik ist auch weiblich!

Am 02. September 2018 lud der Bezirkverband Westfalen-West zu einem besonderen Tagesworkshop: Unter dem Motto „Liberale Politik ist auch weiblich!“ wurde einen Tag lang darüber diskutiert, was die Jungen Liberalen proaktiv dafür tun können, um für Frauena attraktiver zu werden.

Um mit einem Rundumblick in die Veranstaltung zu starten, wurde zum Einstieg fleißig mit Angela Freimuth MdL und Bodo Middeldorf MdL diskutiert. Zusammen mit den beiden Landtagsabgeordneten wurde erörtert, wie mit dem Thema „Frauen in der Politik“ in der Vergangenheit umgegangen wurde, welche Konzepte schon entworfen wurden und wo möglicherweise Fehler der Vergangenheit lagen.  Anschließend wurde gemeinsam darüber debattiert, an welchen Punkten gearbeitet werden muss, um die Partei attraktiver für Frauen zu machen. Sowohl die Referenten als auch die Teilnehmer des Seminars nannten immer wieder folgende Punkte:

  • Angebote schaffen: Kinderbetreuung auf Parteitagen, familienfreundliche Organisation von Veranstaltungen
  • Verbandskultur
  • Programmatik
  • Außenkommunikation

Nach knappen zwei Stunden des Debattierens wurde deutlich: Wir stellen uns der Aufgabe und wollen unsere Partei noch attraktiver für Frauen machen!

Auf die Diskussion folgte im zweiten Teil der Veranstaltung die Programmatik. Clarisse Höhle, Bundesprogrammatikerin der Jungen Liberalen, brachte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die programmatische Arbeit nahe. In einem Vortrag wurden die Grundzüge der Programmatik erläutert, sodass im Anschluss eine intensive Debatte über die Abschaffung des Paragraphen 219a erfolgen konnte. Ein Thema – wie man feststellte – das insbesondere die weiblichen Teilnehmer bewegte und somit in einer spannenden Debatte aller mündete.

Last but not least stand für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Rhetorik-Seminar auf dem Plan. Referentin Petra Pabst brachte den Teilnehmern die Wichtigkeit von (Körper)Sprache nahe. Neben vielen Tipps und Tricks bekam jeder Teilnehmer inhaltliches Feedback zu seinem Auftreten.

Wir bedanken uns für eure rege Teilnahme und freuen uns im nächsten Jahr auf eine Folgeveranstaltung!